Rasenmatten

Rasenmatten

mit eingebautem Saatgut für einfache und rasche Begrünung

Begrünungsvlies

Vlies aus abbaubaren Rohstoffen zur Herstellung begrünter Flächen. Saatgut, Langzeitdünger und Granulat für erhöhte Wasserspeicherung sind integriert.

Erosionsschutz - Rasenmatten
Erosionsschutz - Rasenmatten
Erosionsschutz - Rasenmatten

Wirkungsweise

Erdboden wie für Normalsaat vorbereiten, Gräser und bereits bestehende Vegetation entfernen, den Erdboden an der Oberfläche umgraben, größere Erdbrocken zerkleinern und planieren. Bei qualitativ schlechtem Unterboden sollten wenigstens 20 cm Oberboden aufgebracht werden. Rasenmatte ausrollen, fest auf dem Erdboden befestigen und ausreichend wässern. Im Fall von starken Abhängen oder Wind wird empfohlen, die Rasenmatte je nach Unterboden mit Erdschollen, Steinen oder Metallverankerungen zu sichern. Zuschnitt der Rasenmatte mit normaler Schere. Im ersten Monat ab der Verlegung, täglich bewässern bis sich der Rasenteppich komplett gebildet hat. Nachfolgend auf gleichbleibende Feuchtigkeit achten. Wenn der Rasen das erste Wachstumsstadium erreicht hat, kann er wie üblicher Rasen behandelt werden (nach dem ersten Rasenmähen bei 10 cm Grashöhe ist er begehbar). Die Eigenschaften der Gräsermischung, die in der Rasenmatte mitgeliefert werden, benötigen außer dem regelmäßigen, der Jahreszeit entsprechenden Grasschnitt, keine weiteren Behandlungen.